Progetta un sito come questo con WordPress.com
Crea il tuo sito

Maiori, das Territorium

S. M. a Mare und S. M. del Carmine, Maiori

Fotos von Rosita Bonito, Gaia Gambardella, Maria Schiavo

MAIORI, das TERRITORIUM

Das Gebiet von Maiori liegt, am Meer, zwischen dem von Minori, im Westen, und dem von Cetara, im Osten. Der obere Teil der Gemeinde grenzt an Tramonti.

Auf der Provinzstraße, die von Chiunzi di Tramonti zum Meer führt, durchqueren wir den Weiler Ponteprimario, der das erste der hochgelegenen Dörfer der Stadt ist, gefolgt von Vecite, Santa Maria delle Grazie und San Pietro mit dem historischen Schloss San Nicola de Thoro-Plano.

Wenn Sie die Kirche San Domenico erreichen, beginnt das Stadtzentrum mit seinen beiden Hauptstraßen: Corso Reginna und Via Nuova Chiunzi.

Weiter in Richtung Meer, gliedert sich die Stadt in die historischen bewohnten Kerne von Paie, Vena und Campo, im Westen, und in die von Lama, Casale dei Cicerali und Lazzaro, im Osten.

Die Strandpromenade und der lange Strand befinden sich zwischen der sogenannten Torricella oder Torre Mezzacapo, im Westen, an der Grenze zur Gemeinde Minori, und dem Normannenturm, im Osten.

Das Küstengebiet von Maiori, dann, erstreckt sich in Richtung Osten auf einer Länge von ca. 9 km, um mit der panoramischen Strada Amalfitana, an der Grenze zu Cetara anzukommen.

Im Osten, führt der Streifen am Meer in Richtung Cetara, mit Höhlen, kleinen Stränden und Wehrtürmen, über Salicerchie, Cannaverde, den Friedhof, Santa Maria de Olearia und schließt Capo d’Orso, mit seinem Leuchtturm, und den Weiler Erchie ein.

Der bergige Teil des Territoriums, im Osten, umfasst den Berg Falerzio, auf dem sich die berühmte Wallfahrtskirche der Avvocata befindet.

TRADUZIONE a CURA di

GAIA GAMBARDELLA

§§§ §§§

MAIORI, das TERRITORIUM
MAIORI, un po’ di STORIA
MAIORI, ALCUNI MONUMENTI, 5 ITINERARI
MAIORI, 7 ITINERARI tra FEDE e ARTE
MAIORI, ALCUNI MONUMENTI, DOVE SONO

ZUR VERTIEFUNG:

%d blogger hanno fatto clic su Mi Piace per questo: